Stadtsommer100

Stadtsommer100

Unter dem Titel "Dessau und das Bauhaus: Gemeinsamer Aufbruch in die Moderne" feiert Dessau-Roßlau das Jubiläum 100 Jahre Bauhaus.

Ein abwechslungsreiches Festprogramm mit Beiträgen und Kreationen von Vereinen, Institutionen, Initiativen und engagierten Bürger*innen zeigt mit ganzer Leidenschaft die ganze kulturelle Vielfalt der Stadt.

An 100 Tagen zwischen dem 1. Juni und der Eröffnung des neuen Bauhaus Museum Dessau am 8. September 2019 findet mindestens eine Veranstaltung pro Tag statt, ein wahrer Veranstaltungsmarathon. 100 Tage - 100 Events, so unterhaltsam, unterschiedlich und vielfältig wie die Akteure selbst.

Seien Sie dabei und feiern Sie mit uns!

Veranstaltungsübersicht

Kalender
2019
JUNI
JULI
AUGUST
SEPTEMBER

JUNI

* freie Termine sind hinterlegt

1

Sa

Bauhaus100: Festival Architektur RADIKAL (31.5.-2.6.)Historisches Arbeitsamt
Festival Architektur RADIKAL
  • 11 – 16 Uhr: Radikal-Touren ab Historisches Arbeitsamt
    • Thematische Touren „Dessauer Bauhausbauten“
    • Stadtspaziergang „Unsichtbare Bauhausorte“
    • Bus­-Exkursion mit Führung „Im Mezzanin des Schlosses“ (im Rahmen Werkleitz-Festival)
  • 18 – 21 Uhr: Eröffnung Stadtsommer100 mit der Festtafel 100 Tische
  • 18 – 20 Uhr: Book fair - Radikal reduziert
  • 20 – 24 Uhr: Lange Nacht des Architekturfilms

Umfassende Informationen und Programm unter: bauhaus-dessau.de

Festtafel "100 Tische"18 – 21 Uhr Kavalierstraße
Festtafel 100 Tische
Festtafel 100 Tische

Zum Startschuss des 100tägigen Countdowns bis zur Eröffnung des Bauhaus Museums wird die Kavalierstraße zur großen Festtafel. An 100 Tischen übernehmen Tischpaten die Versorgung mit Speisen und Getränke und bringen gastlich Stadtbevölkerung, Festivalteilnehmer und Gäste zusammen, um das Bauhaus Jubiläum zu feiern.

Weitere Informationen unter: stadtsommer100.de

2

So

Welterbetag im Rahmen Festival Architektur RADIKALHistorisches Arbeitsamt
Festival Architektur RADIKAL
  • 11 – 16 Uhr: Radikal-Touren ab Historisches Arbeitsamt
    • Thematische Touren „Dessauer Bauhausbauten“
    • Stadtspaziergang „Bau auf, Bau auf“
    • Bus­-Exkursion mit Führung „In der Caldera des Steins“ (im Rahmen Werkleitz-Festival)
  • 13 – 14 Uhr: Festliche Prozession
  • 13 – 20 Uhr: Book fair - Radikal reduziert
  • 14 – 18 Uhr: « Battle » - Wettbewerb der Ideen
  • 18 – 20 Uhr: Auktion :-) - Die beste Idee der Nachnutzung gewinnt

Umfassende Informationen und Programm unter: bauhaus-dessau.de

Junkers trifft Bauhaus - Paddelevent in (Bade-)Kleidern der 20er Jahre10.00 Uhr Leopoldshafen
Junkers trifft Bauhaus

Als Anfang Juni 1930 das von Carl Fieger entworfene Kornhaus eröffnete, konnten dessen Besucher nur 200 Meter stroman ein ebenfalls neues, freilich deutlich kleineres Gebäude sehen: Das Bootshaus der Junkers Paddelgemeinschaft. Im Mai war es in nur zwei Wochen errichtet worden. Möglich war ein solches Bautempo dank des Junkers-Zollinger-Lammellendachs, einer ebenso ausgeklügelten wie einfachen Stahlkonstruktion, die im Werk vorgefertigt werden konnte und auf der Baustelle nur noch zusammengeschraubt und beplankt werden musste.

Dass Bauhäusler gepaddelt sind, dafür gibt immerhin vereinzelte Belege. Ein Foto des Bauhaus-Studenten Erich Consemüller zeigt seine Kommilitoninnen Lis Beyer und Ruth Hollos (die er später heiraten sollte) im Kanu auf der Elbe. Eine Ausfahrt mit dem Paddelboot erwähnt auch Gunta Stölz in einem Tagebucheintrag. Der stammt von November 1918 - bis sie aufstieg zur kreativen und geschäftstüchtigen Chefin der Bauhaus-Weberei und in die Männer-Domäne der Meister einbrechen konnte, sollten einige Jahre vergehen.

Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass gerade in der Dessauer Zeit Bauhäusler und Bauhäuslerinnen paddeln gingen.. Elbe und Mulde waren nah, es gab mehrere Paddelvereine in Dessau und Roßlau und nicht zuletzt: Paddeln war in den 20er Jahren schwer angesagt, ein Trendsport geradezu.

Heute zählt die Junkers Paddelgemeinschaft rund 120 Mitglieder. Mag sie vorwiegend ein Verein von Wanderfahrern sein, finden in ihr Stand-Up-Paddler, Marathonspezialsiten, Wildwasserfahrer oder Kanupolospieler ebenso ihren Platz wie Familien mit kleineren Kindern.

Am 02. Juni von 10 - 16 Uhr möchte die Junkers Paddelgemeinschaft dem Leben an der Elbe zur Zeit des Bauhaus nachspüren. So können Besucher sich selbst im Boot versuchen oder auch nur das denkmalgeschützte Bootshaus besichtigen. Die Wiese inkl. Hängematte lädt zum Verweilen und entspannen an der Elbe ein. Zudem Lohnt sich ein Blick von der Hafenseite auf das Kornhaus.

Weitere Informationen unter: junkers-paddelgemeinschaft.de

3

Mo

Bauen und Wohnen in einem Dessauer Gemeinschaftsprojekt16.00 Uhr Wilhehm-Müller-Straße 13 in Dessau
Bauen und Wohnen in einem Dessauer Gemeinschaftsprojekt

Dessauer Wohnprojekt lädt zu Einblicken ein und gibt Erfahrungswissen weiter

Das Bauhaus hat dem weltweiten Bauen vor 100 Jahren wichtige Impulse gegeben. Welche Vielfalt des Bauens und Wohnens gibt es heute in der Stadt? Mehrere Projektgruppen versuchen sich in Dessau an gemeinschaftlichem Bauen und Wohnen. Unsere Gruppe hat In Dessau-Nord nach gemeinsamen Vorstellungen einen Altbau saniert und lebt dort bereits seit mehreren Jahren gemeinschaftlich. Was sind Vor- und Nachteile gemeinschaftlichen Wohnens? Welche Objekte eignen sich dafür? Wie plant man solch ein Projekt? Wie kann man Energiesparen und Wohnkomfort im Baubestand verbinden? Was gibt es für Stolpersteine?

Die Bewohner der Wilhelm-Müller-Str. 13 laden Interessierte ein, sich bei einer Tasse Kaffee einen persönlichen Eindruck zu verschaffen und Fragen zu stellen. Begleitende Kinder können derweil in unserem Garten spielen.

Ort: Wilhelm-Müller-Str. 13, 06844 Dessau
Zeit: Montag, 3. Juni 2019, 16-18 Uhr
Kontakt: Kati Mattern (Kati.Mattern@gmx.de)

Hintergrund:
Wir sind ein seit 2011 laufendes gemeinschaftliches Wohnprojekt in Dessau-Nord, bestehend aus fünf Familien. Aus dem Wunsch heraus, die Gestaltung der Wohnung stärker selbst zu bestimmen und neue Wohnformen auszuprobieren, haben wir das Haus Wilhelm-Müller-Str. 13 in zweijähriger Planungs- und Bauzeit energetisch saniert und zu einem Niedrigenergie-Haus umgebaut.

4

Di

Werkleitz Festival 2019: Exkursion in das Museum für Stadtgeschichte18.00 Uhr Treffpunkt: Mausoleum
Werkleitz Festival 2019

Das Werkleitz Festival 2019 nimmt das Erbe des Bauhauses aus Sicht aktueller künstlerischer Produktionen in den Blick. Dieser ist inspiriert durch die einander zugewandten Spannungen zwischen den Begriffen Modell und Ruine. Ziel ist die Verortung des Bauhauses im größeren Zusammenhang einer 250-jährigen Geschichte der Moderne. 

Die Exkursion in den Johannbau thematisiert die große Zahl Modelle, die im Museum für Stadtgeschichte präsentiert werden. Ein weiterer Aspekt des Rundgangs durch das Museum sind Bilderfahrzeuge im Warburgschen Sinne, nämlich Dinge, die Bilder transportieren – Souvenirs, Porzellannippes und Wertmarken – und gleichsam selbst zum Motiv werden.

mit Karin Weigt, Leiterin des Museums für Stadtgeschichte Dessau

Treffpunkt: Infocounter im Mausoleum

Weitere Informationen unter: werkleitz.de

5

Mi

Werkleitz Festival 2019: Filmprogramm "Göttliche Lage"20.00 Uhr Kiez-Kino
Werkleitz Festival 2019

Das Werkleitz Festival 2019 nimmt das Erbe des Bauhauses aus Sicht aktueller künstlerischer Produktionen in den Blick. Dieser ist inspiriert durch die einander zugewandten Spannungen zwischen den Begriffen Modell und Ruine. Ziel ist die Verortung des Bauhauses im größeren Zusammenhang einer 250-jährigen Geschichte der Moderne. 

Filmprogramm „Göttliche Lage“
Ulrike Franke, Michael Loeken, DE 2014, 104 min

Anschließendes Publikumsgespräch mit Stephan Gudewer, STADTGUUT, Bochum und Patrice Heine, Chemiepark Bitterfeld-Wolfen, moderiert von Florian Wüst

Über fünf Jahre hinweg wurde inmitten des Dortmunder Arbeiterviertels Hörde gebaut: Das ehemalige Stahlwerk Phoenix-Ost, das einst 18.000 Menschen beschäftigte, ist einem künstlichen See gewichen, dem Phoenix-See. Mit 24 Hektar Wasserfläche ist der Phoenix-See größer als die Hamburger Binnenalster. An seinen Ufern sind luxuriöse Wohnungen und Einfamilienhäuser entstanden, es gibt einen Marina und eine Piazza. Die Projektbeschreibungen der Phoenix-See-Entwicklungsgesellschaft assoziierten die Zukunft des Stadtteils nicht mehr mit harter Arbeit, Stahlproduktion und Umweltverschmutzung. Die neuen Schlagworte lauteten Freizeit, Erholung und mediterranes Flair. In Göttliche Lage dokumentieren Ulrike Franke und Michael Loeken nicht nur den Verlauf der Bauarbeiten, sie lassen auch Investoren und Bauherren, Planer und Anwohnerinnen zu Wort kommen. So entwirft der Film ein komplexes Bild der Gentrifizierung und des sich vertiefenden sozialen Zwiespalts in der post-industriellen Gesellschaft. Denn in den Nachbarstraßen des Phoenix-Sees wohnen noch immer diejenigen, die hier schon zu den Hochzeiten des Stahlkochens wohnten. Sie sind nicht in die neuen Häuser am See gezogen, weil sie sich das niemals leisten könnten. Aber auch das versprochene neue Wohnparadies hat bereits erste Risse: Der See, der als Regenwasserrückhaltebecken Bestandteil der Renaturierung der Emscher ist, wurde mit einem Badeverbot belegt, Partys im Freien stören die Nachtruhe, die Stadtvillen erscheinen zu eng aneinander gebaut.

Weitere Informationen unter: werkleitz.de

Kulinarischer Bauhaus-Abend (Anmeldung bis 1.6.) Kochatelier Günther

Essen wie die Bauhausmeister – Showkochen und selber anrichten

Menü:

  • Gruß aus der Küche
  • Grüne Bohnensuppe mit Fleischklößchen
  • Hammelkottelets mit Feldsalat und Schalotten Senf Vianigrette
  • Rhabarber Spargel Kompott

Informationen und Anmeldung unter: kochatelier.info

6

Do

Gemeinschaftlich gärtnern mitten im Herzen der Stadt16.00 Uhr VorOrt-Haus
Gemeinschaftlich gärtnern mitten im Herzen der Stadt

VorOrt-Gärtner zeigen den Garten und laden zum Mittun ein

Der Garten des VorOrt-Hauses in der Wolfgangstraße, direkt gegenüber dem Polizeipräsidium, ist ein verzauberter Ort – eine grüne Oase mit großen alten Bäumen, einer Wiese und mit zum Verweilen einladenden Bänken. Seit 2016 wird hier gegärtnert - unter anderem haben Schüler des Liborius-Gymnasiums geholfen, die ersten Blumenbeete anzulegen und Hochbeete zu bauen. Eine Gruppe von Freiwilligen kümmert sich heute regelmäßig um den Garten. Wir experimentieren mit Kräutern, Gemüse und vielen verschiedenen Sorten von Blumen. Angebaut wird natürlich zum Ernten, aber auch als Lebensraum für Bienen und andere wild lebende Insekten.

Wir Freiwilligen laden Interessierte ein, den Garten bei einer Tasse Kaffee zu genießen und dabei vielleicht Lust darauf zu bekommen, mitzumachen. Begleitende Kinder können im Garten spielen. 

Ort: Wolfgangstraße 13, 06844 Dessau
Zeit: Donnerstag, 6. Juni 2019, 16-18 Uhr
Kontakt: Kati Mattern (Kati.Mattern@gmx.de)

Zum Weiterlesen: Vor-Ort www.dessau-vorort.de/vorort-haus/

7

Fr

Führung: Bauhaus im Tierpark – Hausbau im Tierreich14.00 Uhr Tierpark Dessau
Führung: Bauhaus im Tierpark

Auch der Tierpark Dessau beteiligt sich an den Aktivitäten zum Bauhausjahr 2019. Das Bauhaus steht für eine funktionale und rationale Architektur. Genauso funktional und rational bauen viele Tiere Häuser. Vom Vogelnest, über das Schneckenhaus, bis hin zur Biberburg gibt die Führung im Tierpark Dessau einen Einblick in die unterschiedlichen Hausbautypen im Tierreich.

Die Führung „Bauhaus im Tierpark-Hausbau im Tierreich“ findet erstmalig am 7. Juni 2019 um 14.00 Uhr kostenfrei für die Besucher statt.

Danach ist die Führung ganzjährig buchbar, 5 € pro Person, ab 5 Personen.

Informationen unter:
Tierpark Dessau
Querallee 8
D-06844 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340 614426
Mail: info@tierpark.dessau.de

8

Sa

Hugo-Junkers-FestFlugplatz Dessau

Am Pfingstsamstag erwartet der Flugplatz Dessau seine Gäste zum 14. Hugo-Junkers-Fest. Auch in diesem Jahr verspricht ein buntes Programm in der Luft und am Boden viel Abwechslung für Groß und Klein, für Flugzeugfans und Bodenständige. Organisiert wird das Fest von den Stadtwerken Dessau und dem Kultur- und Heimatverein Kleinkühnau.

Informationen: flugplatz-dessau.de

Themenfahrt mit Tram & Bus: Plattenbaustadt Dessau14.30 Uhr Start: Hauptbahnhof Dessau
Themenfahrt mit Tram & Bus

Am 8. Juni bieten wir eine kombinierte Fahrt mit der historischen Straßenbahn (Tw. 28) und unserem Mercedes-Stadtbus an. Unter dem Motto "Plattenbaustadt Dessau" beleuchten wir den Zeitraum der 1960er bis 1980er Jahre, als man großflächig Wohngebiete aus Beton aus dem Boden stampfte.

Beginn ist 14:30 Uhr ab Hauptbahnhof, Gleis 2; Fahrtdauer etwa 2 Stunden. 
Erwachsene zahlen 9,50 Euro, Kinder bis 16 ermäßigt nur 7,50 Euro. 

Informationen und Anmeldung: nahverkehrsfreunde-dessau.de

Vernissage KUNSTPROMENADEN dessau-rosslau (Open Air Gallery)14.00 Uhr
Themenfahrt mit Tram & Bus

Zeitgenössische Arbeiten von über 30 Künstlern aus der Region sind in der Dessauer Innenstadt vom 8. Juni – 8. Oktober zu entdecken. Die „Kunstpromenaden Dessau-Roßlau“ laden zum Spazieren und Flanieren in einer Freiraumgalerie ein, die von der Kavalierstraße im Stadtzentrum bis zur Friedensbrücke führt. Die „Kunstpromenaden“ basieren auf einem einfachen und flexiblen Galeriesystem, das barrierefrei und kostenlos für Besucher ist. Bei ihrer Premiere zeigt die Kunstgalerie im öffentlichen Raum unter dem Titel „Plan 2019“ zeigen, wie der Pioniergeist des historischen Bauhauses 100 Jahre nach seiner Gründung die Designer, Kunst- und Kulturschaffenden von heute beeinflusst.

Informationen und Anmeldung: www.kunstpromenaden-dessau-rosslau.de

9

So

MDR-Musiksommer 2019 – bauhaus19 / DADA-Republic!20.00 Uhr Bauhausbühne

Jazzimprovisationen zu Filmsequenzen zum Drehbuch "De-Bankroet-Jazz" (Der Pleitejazz) von Paul van Ostaijen

  • Stephan-Max Wirth Experience
  • Daniela Kinateder | Live-Video

Die Gesellschaftsordnungen geraten aus den Fugen, bürgerliche Ideale haben ausgedient, die Kunst scheint überkommen. Dada heißt nach dem Ersten Weltkrieg die Losung, mit der erst in der Schweiz, später in Deutschland, Frankreich und Amerika Künstler gegen das Establishment anrennen. Unter ihnen der junge Belgier Paul van Ostaijen, den die Aufbruchsstimmung im Berlin der Weimarer Republik magisch anzieht. »Der PleiteJAZZ« heißt sein Filmdrehbuch, das seine Sicht auf eine epochemachende Zeit in Szene setzt. Jazz und Dada verbünden sich darin zur gemeinsamen Weltrevolution. Dieses einzige dadaistische Drehbuch wurde durch frei assoziativ entstandene Filmsequenzen im Stil der schwarz-weiß Ästhetik umgesetzt und nun - ganz im Sinne der Jazzmusik - zu den Kompositionen des Berliner Jazzsaxofonisten Stephan-Max Wirth live improvisiert. Der MDR-Musiksommer bringt dieses musikalisch-filmische Improvisationsspektakel als Auftakt seiner Konzertreihe "Bauhaus19" auf die Bühne.

Vor Konzertbeginn wird eine Führung angeboten, die beim Ticketkauf für 1 € hinzugebucht werden kann.

Tickets: 29 €

Tickets unter: mdr-tickets.de

10

Mo

Letzter Tag: Werkleitz Festival 2019 - Modell und Ruine (25.5.-10.6.)Mausoleum & Meisterhäuser
Werkleitz Festival 2019

Das Werkleitz Festival 2019 nimmt das Erbe des Bauhauses aus Sicht aktueller künstlerischer Produktionen in den Blick. Dieser ist inspiriert durch die einander zugewandten Spannungen zwischen den Begriffen Modell und Ruine. Ziel ist die Verortung des Bauhauses im größeren Zusammenhang einer 250-jährigen Geschichte der Moderne. 

15.30 Uhr: Abschlussrundgang durch den Ausstellungsparcours mit den künstlerischen Leitern Daniel Herrmann und Alexander Klose (Treffpunkt: Infocounter im Mausoleum)

Weitere Informationen unter: werkleitz.de

Konzert für Querflöte und Klavier17.00 Uhr Melanchthonkirche Dessau-Alten

11

Di

Tagestipp: Freiraum-Ausstellung "Unsichtbare Orte - Das Bauhaus in Dessau"Marktplatz Dessau & weitere Stationen

Heute empfehlen wir einen Besuch der Freiraum-Ausstellung „Unsichtbare Orte – Das Bauhaus in Dessau“. Die Ausstellung führt über mehr als ein Dutzend Stationen in die 1920er Jahre. Sie zeichnet das Lebensgefühl einer aufstrebenden Industriestadt nach und zeigt zahlreiche Orte, an denen die Bauhäusler in Dessau lebten, arbeiteten und wirkten. Ein Kulturkiosk auf dem Markt lädt zum Verweilen ein, Hörstücke geben den Bauhäuslern, ihren Unterstützern und Gegenspielern eine Stimme.

Veranstalter: Stadt Dessau-Roßlau in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau, zu sehen bis 3. November 2019

Informationen unter: dessau-bauhaus100.de

12

Mi

Marktschreierspektakel (Blumen, Fisch & mehr, 12.-15.6.)Marktplatz Dessau

Vortrags- und Beobachtungsabend (Achtung: begrenzte Plätze!)20.00 Uhr Planetarium Dessau / Walter-Gropius-Gymnasium

Der Schwabe-Verein Dessau e.V. lädt regelmäßig im Jahr zu Vortrags- und Beobachtungsabenden ins Planetarium Dessau auf dem Gelände des Walter-Gropius-Gymnasiums ein. Die Veranstaltungen finden ein reges öffentliches Interesse. Im Jubiläumsjahr steht der zu diesem Abend gehörige Vortrag unter dem Motto: Der Sternenhimmel zu Gropius‘ Zeiten. 

Achtung: die Plätze sind begrenzt!

Informationen unter: www.schwabeverein.de

13

Do

Tagestipp: Innovative Fahrzeugtechnik im Dessau der 1920er Jahre (Ausstellung noch bis 16. Juni)Museum für Stadtgeschichte im Johannbau

Dessau zu Beginn der 1920er Jahre. Das Wirtschaftsleben ist geprägt von Krisen, insbesondere im Inflationsjahr 1923. Entlassungen in größeren Betrieben stehen auf der Tagesordnung. Dennoch ist gerade diese Zeit auch eine Zeit des Aufschwungs und vieler Innovationen. Der Wandel der Stadt von einer ehemaligen Residenzstadt zu einer aufstrebenden Industriestadt hatte sich bereits vollzogen. 

Im Bereich der Fahrzeugtechnik entstehen in den Anhaltischen Fahrzeugwerken Robert Krause AG bis in die 1930er Jahre mit großem Erfolg Seitenwagen. Die „Dessauer Motorenwerken Dieterle“ bauen Mitte der 1920er Jahre komplette Motorräder. Dem Oldtimer Stammtisch Dessau e.V. ist es gelungen, eines dieser historischen Fahrzeuge für einige Zeit nach Dessau zurück zu holen. Das „Dieterle“, benannt nach Walter Dieterle, seinem Erfinder, und viele andere ingenieurtechnische Leistungen sind in der Sonderausstellung „Innovative Fahrzeugtechnik  im Dessau  der  1920er Jahre“ zu sehen. 

Die Ausstellung ist noch bis zum Sonntag, 16. Juni 2019 im Museum für Stadtgeschichte Dessau im Johannbau zu sehen.

Öffnungszeiten: Mi – So 10 bis 17 Uhr.

14

Fr

Kinderfest der Dessauer Kindertagesstätten15.00 Uhr Stadtpark Dessau

Der Eigenbetrieb DeKiTa besteht in diesem Jahr neun Jahre. Dieses Jubiläum wird mit einem großen Kinder- und Jugendfest am 14. Juni 2019 in der Zeit von 15 bis 21 Uhr im Dessau-Roßlauer Stadtpark feiern. 

Anlässlich des diesjährigen Themas unseres Festes „Tierwelten“, bevölkert den Stadtpark ein buntes Treiben. Überall befinden sich Stände, Aktionen und Attraktionen zum Mitmachen und Erleben. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit einer Tiershow, Kinder- und Mitmachzirkus sowie einem Märchenerzähler runden das festliche Geschehen ab. In diesem Jahr sind unsere kleinen Gäste getreu dem Motto „Tierwelten“ dazu aufgerufen, sich fantasievoll zu verkleiden. Das kreativste Kostüm wird mit Tageskarten für das Erlebnisbad Roßlau oder für den Tierpark Dessau prämiert. In den Abendstunden sorgt das Jugendfest in der Zeit von 19 bis 21 Uhr mit verschiedenen Schulbands für den musikalischen Ausklang des Tages. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

Viele Vereine, Förderer der Region und Sponsoren unterstützen unser Unternehmen und tragen am guten Gelingen des Kinder- und Jugendfestes bei

21. internationales Leichtathletikmeeting Anhalt18.30 Uhr Paul-Greifzu-Stadion

Die 21. Auflage des renommierten Leichtathletik-Meetings im Paul-Greifzu-Stadion Dessau spricht für sich. Das Meeting ist alljährlich das Sahnehäubchen im Sportkalender der Stadt. Unzählige Weltmeister, Olympiasieger, Europameister waren schon in der Bauhausstadt zu Gast.

Das Anhalt Leichtathletik-Meeting ist nach dem ISTAF in Berlin das bedeutendste Leichtathletik-Event Deutschlands. Die Besucher erwartet ein hochklassiges und Internationales Programm von Spitzenathleten und –Athletinnen. Legendär ist die einzigartige Atmosphäre, wenn die Athleten und Athletinnen unter Flutlicht um Höchstleistungen kämpfen.

Tickets sind in der Tourist-Information erhältlich.

Informationen unter: www.anhalt-sport.de

15

Sa

Scratch-Konzert Carl Orffs "Carmina burana"19.00 Uhr Anhaltisches Theater Dessau

Scratch – das Konzert zum Mitsingen! Carmina burana – das Werk, mit dem 2010 alles begann, als Antony Hermus diese besondere Konzertform erstmals in Dessau erprobte. Sangesfreudige Menschen aus nah und fern kommen eigens zu diesem Termin zusammen, proben den ganzen Tag und führen das Ergebnis abends dem interessierten Publikum vor. Jeder, der Spaß am Singen hat, ist herzlich zur Mitwirkung eingeladen. Man trifft sich am Abend vorher zu Proben in seiner jeweiligen Stimmgruppe, der 15. Juni steht dann ab 10 Uhr ganz im Zeichen des gemeinsamen Singens mit Gesamtchorproben bis zum Konzert vor Publikum um 19 Uhr.

Anmeldung und Informationen unter: anhaltisches-theater.de/scratch

VERSCHOBEN!!!: KneipennachtStadtgebiet Dessau

16

So

Konzert "...und sonntags ins Luisium" - Anhaltisches Kammerensemble10.30 Uhr Schlosspark Luisium

Bereits seit einigen Jahren ist der Freundeskreis des Dessauer Theaters e.V. Veranstalter dieser beliebten Konzertreihe. Bei freiem Eintritt (Spenden sind erwünscht!) gestalten Kammermusikensembles der Anhaltischen Philharmonie und der Musikschule an acht Sonntagen von Mai bis September eine unterhaltsame Stunde in der herrlichen Atmosphäre des Parks Luisium. Die moderierten Konzerte finden bei jedem Wetter am Blumengartenhaus statt.

Kinderkonzert: Ich & Herr Meyer11.00 Uhr Marienkirche Dessau

Sonntag ist Familienzeit. Entspannt auf der Kissen-Kuschelwiese, wild abzappelnd auf der Tanzfläche oder sogar mit auf der Bühne? Bei der etwas "andere" Kindermusik aus Berlin wird all das möglich. Von “schieflachen” bis “leichtgruseln” … einfach “rumanders”! Mit »Ich & Herr Meyer«, der etwas anderen Kinderband aus Berlin, erlebst Du Songs aus dem Bauch, durch den Kopf, direkt ins Herz! Das Familienkonzert von 0 – 100 Jahre. Nach dem Konzert gibt es vor der Marienkirche das leckerste Kinder-Essen der Welt.

Erwachsene zahlen 10€, Kinder 7€. Bei drei Kinderkarten ist als Kombipaket eine frei.

Kartenvorverkauf: direkt im Kurt-Weill-Zentrum (Ebertallee 63, Dessau)
oder online unter: www.kurt-weill-fest.de

Spaziergang über den Promenadenwall zum Flussbad Rehsumpf11.00 Uhr Treff: Kulturkiosk Marktplatz Dessau

17

Mo

Tagestipp: Letzter Tag Ausstellung "vertraute stadt - horizonte und mehr..."Galerie der Stadtwerke Dessau

Uwe Hoyer, Mitglied des Anhaltischen Kunstvereins, stellt Werke aus seinem künstlerischen Schaffen vor.

Öffnungszeiten: 10 – 16 Uhr
Galerie der Stadtwerke Dessau, Albrechtstraße 48, 06844 Dessau-Roßlau

18

Di

Von Törten bis zum Sternenhimmel - Schülerführung in der Siedlung Törten, im Anschluss Imbiss auf dem Schulhof18.30 Uhr Treffpunkt: Walter-Gropius-Gymnasium

Einen ganz besonderen Beitrag im Jubiläumsjahr bietet das Walter-Gropius-Gymnasium unter dem Motto „Von Törten bis zum Sternenhimmel“ an. Zunächst wird in einer Schülerführung die Siedlung Törten vorgestellt. Anschließend halten Eltern und Schüler einen kleinen Imbiss auf dem Schulhof bereit. Um 20.00 Uhr erfahren die Besucher im Planetarium auf dem Schulgelände mehr über den Sternenhimmel zu Gropius‘ Zeiten. Wenn es das Wetter zulässt, kann der Abend mit der direkten Beobachtung des Sternenhimmels ausklingen. Ein perfektes Rund-um-Programm. 

  • 18.30 Uhr Schülerführung in der Siedlung Törten / Treff: Gymnasium „Walter Gropius“ – Europaschule
  • 19.30 Uhr Imbiss auf dem Schulhof
  • 20.00 Uhr Vortrag im Planetarium: Der Sternenhimmel zu Gropius‘ Zeiten (Plätze begrenzt, Eintrittskarte!) danach Beobachtung des Sternenhimmels (wetterabhängig)

Gymnasium „Walter Gropius“ – Europaschule / Planetarium Dessau
Peterholzstraße 58, 06849 Dessau-Roßlau

Die Veranstaltung wird kostenfrei angeboten. Die Plätze im Planetarium sind sehr begrenzt, Karten für den Vortrag „Der Sternenhimmel zu Gropius‘ Zeiten“ sind daher in der Tourist-Information Dessau erhältlich.

19

Mi

Vortrag: Bauhausmoderne und Religion (Dr. Andreas Butter)19.30 Uhr Kreuzkirche Dessau-Süd

Bauhaus und Kirche – das ist keine Verbindung, die auf den ersten Blick nahe liegt. Doch es gibt auch für die Evangelische Landeskirche Anhalts, die ihren Sitz in der Bauhausstadt Dessau-Roßlau hat, gute Gründe, sich mit Ideen und Veranstaltungen am Bauhausjubiläum 2019 zu beteiligen. Zahlreiche Veranstaltungen der Evangelischen Landeskirche Anhalts mit ihrer Evangelischen Erwachsenenbildung, aber auch ihrer Kirchenmusik nehmen die Impulse des Bauhauses auf, mitgetragen von zahlreichen Partnern.

Informationen unter: www.landeskirche-anhalts.de/bauhaus100

10 Jahre Cadillac20.30 Uhr

Seit zehn Jahren ist der Live-Musik-Club „Cadillac“ eine Institution der regionalen Kneipenszene. Am 19. Juni wird Geburtstag gefeiert, gemeinsam mit der „kleinsten Big Band der Welt“, den „Boogie Brothers“. Die drei Musiker sind auch Teil der „Firebirds“, die regelmäßig für eine übervolle Dessauer Marienkirche sorgen und untrennbar mit der Entwicklung des „Cadillac“ verbunden. Exzellente musikalische Qualität und höchster Unterhaltungswert sind garantiert.

Informationen unter: cadillacdessau.de

20

Do

8. Sinfoniekonzert: Beethoven, Bartók, Liszt - Bauhausmeister Moholy-Nagy gewidmet19.30 Uhr Anhaltisches Theater Dessau
  • Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zum Schauspiel König Stephan op. 117, Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
  • Béla Bartók: Klavierkonzert Nr. 2
  • Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 2 c-Moll (Bearbeitung Karl Müller-Berghaus)

Galt der Saison-Abschluss 2018 den musikalischen Schätzen unseres südöstlichen Nachbarn Tschechien, so begeben wir uns 2019 nach Ungarn, in das Heimatland des Bauhaus-Meisters László Moholy-Nagy (1895–1946). Im Mittelpunkt steht dessen Landsmann und Zeitgenosse Béla Bartók, der am 14. Oktober 1927 im neuen Dessauer Bauhaus-Gebäude als Interpret eigener Klavierwerke auftrat. Ein Vierteljahr zuvor hatte er in Frankfurt am Main unter Wilhelm Furtwänglers Leitung sein 1. Klavierkonzert selbst aus der Taufe gehoben. Doch dieses Werk erwies sich als zu wild und zu anspruchsvoll, und so komponierte Bartók 1931 ein 2. Klavierkonzert, das sich neoklassizistischen Tendenzen nähert und im Charakter deutlich gemäßigter ist, ohne freilich Bartóks persönlichen Stil zu verleugnen. Dieser fußt auf der Volksmusik der ungarischen Bauern. Komponisten des 19. Jahrhundert hatten noch die städtische Musik der Zigeunerkapellen für ungarische Folklore gehalten. Auch der Weltbürger Franz Liszt, der sich zeitlebens als Ungar fühlte, schrieb auf dieser Grundlage viele seiner Werke, darunter auch die berühmten Ungarischen Rhapsodien. Als die Ungarn im Februar 1812 ihr neuerbautes Theater in Pest mit einem Festspiel über den Heiligen Stephan, den Begründer des ungarischen Staates, eröffnen wollten, beauftragten sie keinen Geringeren als Ludwig van Beethoven mit der Komposition der Musik.

Weitere Vorstellung am Freitag, 21.6.2019 — 19.30 Uhr

Informationen unter: anhaltisches-theater.de

This is Ska (Ska-Festival bis 22. Juni)Burg Roßlau

1997 als kleines Festival von Skaenthusiasten begonnen, findet das Rosslauer Skafestival THIS IS SKA nun zum 23sten Mal statt. Mittlerweile handelt es sich um das größte deutsche Skafestival. Im Schatten der malerischen Rosslauer Wasserburg trifft sich hier alljährlich die internationale Skaszene: Fans und Künstler, Labels, Fanzines – eine Art Skamesse kann man sagen. An 3 Tagen treten auf 2 Bühnen über 30 Acts auf, flankiert von einem umfangreichen Rahmenprogramm.

Informationen unter: this-is-ska.de

21

Fr

Fête de la Musique17.00 Uhr Innenstadt Dessau

Alljährlich finden sich am 21. Juni, also zum Sommeranfang, Musiker und Musikerinnen zusammen, um ein Fest der Musik unter freiem Himmel zu feiern. Ziel ist es, dass die Liebe zur Musik die verschiedensten Musiker, ob Laien oder Profis, ob es nun Chöre, DJs, Orchester oder Pop-Bands sind, zusammenführt. 

Locations 2019: Lily – Genusswerkstatt, Pinke Möhre, VorOrt-Haus

Mit dabei: Billet d’Humeur, DJ Shame, Bewegungskombinat, Henry Mertens, Awadal, Orlando & Leonardo

Informationen unter: www.facebook.com/FeteDeLaMusiqueDessau

Fest zur Sommersonnenwende17.00 Uhr Badeanstalt Kühnauer See

Die Großkühnauer feiern am Freitag, 21.06.2019 von 17-22 Uhr mit einem Fest zur Sommersonnenwende das Bauhausjubiläum. Den längsten Tag und die kürzeste Nacht des Jahres verbringen die Gäste in einer wunderbaren Atmosphäre am Kühnauer See, so wie einst die Bauhäusler. Die Sommersonnenwende bezeichnet den Zeitpunkt, an dem die Sonne den höchsten Stand des Jahres erreicht hat. Die Kelten, die Germanen und eben die Bauhäusler feierten diesen Wendepunkt und zelebrierten ihn mit einem Sommerwendfeuer und verschiedenen Bräuchen.

22

Sa

Kinderfest des Städtischen Klinikums11.00 Uhr Tierpark Dessau

Am Samstag, 22. Juni, lädt das Familienfest zum Tag des Kinderkrankenhauses in den Tierpark Dessau ein. Von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr eröffnen an diesem Tag die Puppen- und Teddydoktoren ihre Praxen auf dem Gelände des beliebten Erholungsgebietes. Rund um den Brunnen und die Wiese vor dem Mausoleum zeigen sich die Ärzte, Schwestern und Mitarbeiter der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Städtischen Klinikum Dessau von ihren vielfältigen Seiten. Sechs Stunden lang gibt es vor Ort an zahlreichen Stationen jede Menge Spiel, Spaß und besondere Erlebnisse. 

Der Tierpark-Eintritt ist an diesem Tag für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.

23

So

Tag der offenen Tür10.00 Uhr Anhaltisches Theater Dessau

Ein Tag hinter den Kulissen des Anhaltischen Theaters zum Reinschauen und Mitmachen. Zum Abschluss der 224. Spielzeit können die Besucher von 10-14 Uhr die Theaterwelt vor und hinter den Kulissen erkunden und ihr Theater aus ganz neuen Perspektiven kennenlernen. Künstler und Mitarbeiter des Theaters gestalten auf dem Theatervorplatz, im Foyer, auf der Bühne, in den Werkstätten, in Chor- und Ballettsaal sowie auf der Probebühne ein abwechslungsreiches Programm.

Informationen unter: anhaltisches-theater.de

27. Bassgeigengala17.00 Uhr Schloss Mosigkau

Das Konzert »Das Fest der (nicht nur) tiefen Töne« bildet den Abschluss des dreitägigen Workshops Bassgeigengala in der Jugendherberge Bernburg (Saale). Etwa 25 Kontrabassisten aus Berlin, Schwerin, Leipzig, dem Harz, aus Tschechien und natürlich aus Dessau werden die Ergebnisse dieser Arbeitsphase präsentieren. Anlässlich des 100 – jährigen Bauhausjubiläums stehen die Abenteuer von »Bassiona, der Bauhausbasskuh« im Mittelpunkt des Konzertes. Es erklingt Musik aus verschiedenen Epochen, die jeweils in ihrer Zeit modern war.

Eintritt: 10,- Euro (telefonische Reservierung unter 0340/50255721)

Zum Konzert gibt es Kaffee und alkoholfreie Getränke vom „Edlen Fässchen, Inh. Viola Meier, Dessau-Roßlau“.

Die 27. Bassgeigengala ist eine Veranstaltung der Stadt Bernburg (Saale) mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung Dessau/Wörlitz, des Anhaltischen Theaters, des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. der Musikschule „Kurt Weill“ und ihres Freundeskreises.

Informationen unter: anhaltisches-theater.de

24

Mo

Eröffnung LesesommerXXL (bis 14.8.) Bauhausgebäude - Aula

Mit Beginn der Sommerferien startet der LesesommerXXL in die zehnte Runde. Vom 04. Juli bis 14. August 2019 werden in Sachsen-Anhalt wieder dicke und dünne Bücher gewälzt, mit dabei auch die Dessau-Roßlauer Bibliotheken.

Den offiziellen und landesweiten Startschuss gibt der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye, am Montag, dem 24.6.2018, um 10:00 Uhr in der Aula des Bauhauses Dessau. Der Regisseur und Puppenspieler Christian Fuchs (Leipzig) zeigt das Marionetten – Theater "Die Abenteuer des kleinen Buckligen". Die Marionetten sind nach dem Vorbild des Bauhausmeisters Oskar Schlemmer entworfen.

Alle Schüler im Alter von 8 bis 13 Jahren können daran teilnehmen. Bereits ab dem 24.06. bis zum 14.08.2019 stehen in der Hauptbibliothek und in der Ludwig-Lipmann-Bibliothek in Roßlau viele neue Bücher bereit. Dann heißt es, daraus auswählen, ausleihen und lesen. Wer zwei oder mehr Bücher gelesen hat, ist zum Abschlussfest am 06.09.2019 eingeladen. Jeder erhält ein tolles Zertifikat, das zu Beginn des neuen Schuljahres dem Lehrer vorgelegt werden kann, damit diese Leistung entsprechend anerkannt wird.

Informationen unter: lesesommer-sachsen-anhalt.de

25

Di

Festveranstaltung "100 Jahre Erstflug einer Junkers F13 in Dessau"16.00 Uhr Technikmuseum Hugo Junkers

Die Junkers F13 (BJ 1919) war das erste Ganzmetallflugzeug der zivilen Luftfahrt. Gebaut wurde die Junkers F13 bis 1932. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums wird im Rahmen einer Festveranstaltung die große Bedeutung von Hugo Junkers für die Entwicklung der Stadt Dessau und die weltweite Verbreitung des Flugzeugs als Verkehrsmittel Anfang des 20. Jahrhunderts besonders gewürdigt. Zudem wird ein Monument Hugo Junkers in der Nähe der Muldbrücke Dessau-Ost eingeweiht. Zu den Feierlichkeiten wird eine F-13 am 24.06. in Dessau eintreffen und am 26.06. Dessau wieder verlassen.

Informationen unter: technikmuseum-dessau.org

26

Mi

Ausstellungseröffnung "Mehr Luft, Licht, Sonne – Flussbadekultur am Dessauer Rehsumpf" mit Einweihung des Junkers Badehauses16.00 Uhr Flussbad Rehsumpf

Zum Bauhausjubiläum können sich Besucher in einer der letzten historisch noch erhaltenen Flussbadeanstalten Europas erfrischen, wie es in den 1920er Jahren schon die Bauhäusler und Hugo Junkers taten. Dazu wurde die Flussbadeanlage „Rehsumpf“ an der Jonitzer Mulde saniert und wieder mit Leben erfüllt. Das ehemalige Badehaus von Hugo Junkers und die Steganlage in der Jonitzer Mulde – frisch rekonstruiert - werden gemeinsam mit einer Ausstellung zur historischen Bedeutung der Flussbadekultur an der Mulde in Dessau-Roßlau in Anwesenheit von Bernd Junkers feierlich eröffnet. Führung und Picknick, Lesung mit Gedichten und Erzählungen aus dem Flussbad am Rehsumpf runden das Eröffnungsprogramm ab.

Veranstalter: rehsumpf e. V. – mehr licht, luft, sonne

Informationen unter: www.rehsumpf.net

Lesereihe "Der neue Mensch"19.00 Uhr Technikmuseum Hugo Junkers

Texte von: EHRENFRIED FREIHERR VON HÜNEFELD „UNSER OZEANFLUG“
MARGA VON ETZDORF „KIEK IN DIE WELT“

Der »tolle Baron« Ehrenfried Freiherr von Hünefeld (1892–1929) war der Initiator des ersten Transatlantik- Fluges mit einer Junkers W33, die er im April 1928 an der Südküste von Labrador landen konnte. Zugleich machte er in den 1920er Jahren auch als Autor von sich reden, der immer wieder auf politisch unruhige Zeiten Bezug nahm und einen skeptischen Nationalstolz verhandelte. Auch Marga von Etzdorf (1907–1933) schrieb Geschichte, als sie mit ihrer Junkers A50 von Berlin nach Tokio flog. Zwei tragische Biografien: Während der Baron früh an den Folgen einer Operation starb, nahm sich die junge Frau nach dem Scheitern eines weiteren Rekordfluges das Leben.

„Der Neue Mensch“ ist eine Veranstaltungsreihe der Evangelischen Erwachsenenbildung der Evangelischen Landeskirche Anhalts in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen-Anhalt, dem Kulturbüro des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Stadt Dessau-Roßlau, dem Anhaltischen Theater und der Stiftung Bauhaus Dessau. Die Lesungen werden vom Offenen Kanal Dessau aufgezeichnet und ausgestrahlt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Informationen unter: landeskirche-anhalts.de/derneuemensch

27

Do

Premiere Theater Open Air: Nabucco19.30 Uhr Mausoleum Dessau

Oper in vier Akten ─ konzertant

Musik von Giuseppe Verdi, Libretto von Temistocle Solera (In italienischer Sprache)

Gott gegen Gott, Volk gegen Volk. Oder: Israeliten gegen Babylonier, einschließlich ihrer jeweiligen Götter. Aber im Auge des Sturmes entsteht die Liebe, die sich nicht hinter den Feindeslinien einreiht. Die Töchter Nabuccos lieben beide den Israeliten Ismaele. Als dieser sich für Fenena entscheidet, die bei den Israeliten als babylonische Geisel gefangen gehalten wird, erklärt die abgewiesene Schwester Abigaille ihre Familie, Ismaele, ja, die ganze Welt zu ihren Feinden. Sie entreißt ihrem verwirrten Vater Nabucco die Krone und beginnt einen Rachefeldzug. Dabei ist sie bereit, die Vernichtung der Israeliten in Kauf zu nehmen. Nabucco war Verdis erster großer Erfolg und sein Durchbruch. Norditalien wurde zu dieser Zeit von den Österreichern regiert, und die Italiener in der Mailänder Scala, die seine Oper sahen, identifizierten sich mit den gefangenen Israeliten. Den berühmten Gefangenenchor Flieg, Gedanke/Va, pensiero hörte man bald überall auf der Straße, er wurde später zur inoffiziellen Hymne Italiens. Doch auch die Musik, mit der der junge Verdi in seiner dritten Oper schlagartig zu einem eigenen Stil fand, überwältigte das Publikum. Dem eleganten Belcanto-Gesang seiner Zeit, wie er ihn von Bellini und Donizetti geerbt hatte, versetzte Verdi einen regelrechten Stromschlag und riss die Menschen mit unbekannter Energie und Kraft von den Sitzen. Bis heute hat diese urwüchsige Kraft in Verdis Nabucco nichts von ihrer Wirkung verloren. Die feurigen Rhythmen und zugespitzten Kontraste der Partitur setzten Machtgier, Fanatismus, Hass und Wahnsinn, aber auch Liebe in gleißendes musikalisches Licht.

Eine Kooperation mit dem Tierpark Dessau.

Aufführungen:

  • Donnerstag, 27.6.2019 — 19.30 Uhr
  • Samstag, 29.6.2019 — 19.30 Uhr
  • Sonntag, 30.6.2019 — 19.30 Uhr

Karten sind in der Tourist-Information erhältlich.

Informationen unter: anhaltisches-theater.de

2. Business Summer Lounge der Wirtschaftsjunioren Sachsen-Anhalt17.00 Uhr Bauhaus Dessau

Die 2. Summer Lounge der Wirtschaftsjunioren Sachsen-Anhalt findet dieses Jahr anlässlich des 100-jährigen Bauhaus Jubiläums im BAUHAUS DESSAU statt.

Neben dem historischen Ambiente der BAUHAUS Aula und dem Abendprogramm mit Musik und Chillout-Lounge ist ein kleines Kulturprogramm vorbereitet. Exklusiv enthalten ist eine Führung im neuen Bauhaus-Museum noch vor der offiziellen Eröffnung. Des Weiteren sind Führungen im weltberühmten Bauhaus selbst, sowie den Meisterhäusern geplant. Es kann eine von drei Führungen ausgewählt werden. Die Plätze sind begrenzt und werden nach dem Windhundprinzip vergeben.

Die Business Summer Lounge ist öffentlich. Das heißt nicht nur die Wirtschaftsjunioren, sondern auch externe Gäste sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist Voraussetzung.

Ablauf:

  • 17:00 Uhr Einlass: Treffpunkt am BAUHAUS
  • 17:30 - 19:00 Uhr Führungen (Bauhaus-Museum, Bauhaus 10 € p.P. oder Meisterhäuser 10 € p.P.)
  • 19:30 Uhr Rückkehr zum BAUHAUS

Eröffnungsrede der Kreissprecherin in Dessau, Frau Stefanie Mocker
Abendprogramm mit Musik und weiteren Überraschungen

Preis/Person: 25,00 € für WJ Mitglieder, 30,00 € für Gäste

Im Preis enthalten ist ein Begrüßungsgetränk, Bus-Shuttle zu den Führungen, Büfett sowie das Abendprogramm.

Für Teilnehmer von außerhalb ist ein Zimmerkontingent im Dormero Hotel organisiert: DORMERO Hotel Dessau - Rosslau

28

Fr

Interkultureller Austausch15.00 Uhr Park „Am Akazienwäldchen“

Mit dem interkulturellen Austausch bieten wir ein Offenes Treffen für alle interkulturell aufgeschlossenen Menschen jeden Alters an. Bei Kaffee, Tee und Kuchen und weiteren leckeren kulinarischen Angeboten möchten wir unseren ehrenamtlich Engagierten danken. Dazu laden wir alle interessierten Menschen in der Stadt ein, sich über unsere Arbeit und unsere Angebote zu informieren. Es wird Spiel- und Sportangebote geben und musikalisch talentierte Menschen sind eingeladen, ihr Können zu präsentieren. 

Das Projekt MeMoGA informiert über die Unterstützung von Geflüchteten bei der Arbeitssuche und die Möglichkeit, sich als Mentor oder Mentorin zu engagierten. Darüber hinaus kann Beratung für Eltern zu allen Fragen rund um Schule, Kita und Hort durch das Team NEMSA – Netzwerk der Eltern mit Migrationsgeschichte in Sachsen-Anhalt – vor Ort direkt in Anspruch genommen werden.

Veranstalter ist das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. mit den Projekten MeMoGA und NEMSA. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus (BBFZ) in Dessau-Roßlau statt und wird vom Kurdisch-Deutschen Verein Sachsen-Anhalt e.V. unterstützt. 

Zeit: 15:00 bis 18:00 Uhr 

Ort: Park Am Akazienwäldchen, hinter dem Mehrgenerationenhaus (BBFZ), in der Nähe des Zugangs Erdmannsdorffstraße 3

Veranstalter und Kontakt:  Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V., Schlossplatz 3, Dessau-Roßlau, E-Mail: carina.grosser-kaya@lamsa.de

Konzert KEIMZEIT "Das Schloss"21.00 Uhr Großer Rathausinnenhof

Die Kultband „Keimzeit“ kehrt nach Dessau zurück. Am 28. Juni machen Norbert Leisegang und Co. auf der Tour zu ihrem im Februar veröffentlichten Album „Das Schloss“ im Großen Rathausinnenhof Station. „Keimzeit – eine Band, eine Familie. Ganz normale Menschen mit einer großen Leidenschaft für die Musik. Keimzeit – eine langjährig erprobte Live Band, die sich mit Studioproduktionen ihre eigenen Herausforderungen schafft,“ so Flowerpornoes Sänger Tom Liwa über die Band.

Tickets sind bei der Tourist-Info Dessau sowie online erhältlich.

Informationen unter: www.keimzeit.de

29

Sa

Themenfahrt mit Bus: Dessau erklärt, wo der Schnawel jewachsen iss15.00 Uhr Start: Hauptbahnhof Dessau, Bussteig D

Die Fahrt am 29. Juni wird für die Dessauer und ihre Gästen besonders interessant: Eine klassische Stadtrundfahrt mit dem ex-Berliner Mercedesbus - aber eben nicht auf hochdeutsch, sondern in der Anhaltischen Mundart. Zusätzlich werden Geschichten um und mit Hobusch eingebaut.

Beginn: 15:00 Uhr ab Hauptbahnhof, Bussteig D; Fahrtdauer etwa 90 Minuten

Erwachsene zahlen 9,50 Euro, Kinder bis 16 ermäßigt nur 7,50 Euro.

Informationen und Anmeldung unter: nahverkehrsfreunde-dessau.de

Theater Open Air: Nabucco19.30 Uhr Mausoleum Dessau

Oper in vier Akten ─ konzertant

Musik von Giuseppe Verdi, Libretto von Temistocle Solera (In italienischer Sprache)

Gott gegen Gott, Volk gegen Volk. Oder: Israeliten gegen Babylonier, einschließlich ihrer jeweiligen Götter. Aber im Auge des Sturmes entsteht die Liebe, die sich nicht hinter den Feindeslinien einreiht. Die Töchter Nabuccos lieben beide den Israeliten Ismaele. Als dieser sich für Fenena entscheidet, die bei den Israeliten als babylonische Geisel gefangen gehalten wird, erklärt die abgewiesene Schwester Abigaille ihre Familie, Ismaele, ja, die ganze Welt zu ihren Feinden. Sie entreißt ihrem verwirrten Vater Nabucco die Krone und beginnt einen Rachefeldzug. Dabei ist sie bereit, die Vernichtung der Israeliten in Kauf zu nehmen. Nabucco war Verdis erster großer Erfolg und sein Durchbruch. Norditalien wurde zu dieser Zeit von den Österreichern regiert, und die Italiener in der Mailänder Scala, die seine Oper sahen, identifizierten sich mit den gefangenen Israeliten. Den berühmten Gefangenenchor Flieg, Gedanke/Va, pensiero hörte man bald überall auf der Straße, er wurde später zur inoffiziellen Hymne Italiens. Doch auch die Musik, mit der der junge Verdi in seiner dritten Oper schlagartig zu einem eigenen Stil fand, überwältigte das Publikum. Dem eleganten Belcanto-Gesang seiner Zeit, wie er ihn von Bellini und Donizetti geerbt hatte, versetzte Verdi einen regelrechten Stromschlag und riss die Menschen mit unbekannter Energie und Kraft von den Sitzen. Bis heute hat diese urwüchsige Kraft in Verdis Nabucco nichts von ihrer Wirkung verloren. Die feurigen Rhythmen und zugespitzten Kontraste der Partitur setzten Machtgier, Fanatismus, Hass und Wahnsinn, aber auch Liebe in gleißendes musikalisches Licht.

Eine Kooperation mit dem Tierpark Dessau.

Aufführungen:

  • Donnerstag, 27.6.2019 — 19.30 Uhr
  • Samstag, 29.6.2019 — 19.30 Uhr
  • Sonntag, 30.6.2019 — 19.30 Uhr

Karten sind in der Tourist-Information erhältlich.

Informationen unter: anhaltisches-theater.de

30

So

Konzert "...und sonntags ins Luisium" - Blechbläser-Quintett10.30 Uhr Schlosspark Luisium

Es spielt: Blechbläser Quintett

Bereits seit einigen Jahren ist der Freundeskreis des Dessauer Theaters e.V. Veranstalter dieser beliebten Konzertreihe. Bei freiem Eintritt (Spenden sind erwünscht!) gestalten Kammermusikensembles der Anhaltischen Philharmonie und der Musikschule an acht Sonntagen von Mai bis September eine unterhaltsame Stunde in der herrlichen Atmosphäre des Parks Luisium. Die moderierten Konzerte finden bei jedem Wetter am Blumengartenhaus statt.

Radtour: Unsichtbare Orte - Bauhaus und Junkers14.00 Uhr Treffpunkt: Tourist-Information

Die Radrundfahrt Bauhaus und Junkers zeigt die enge Zusammenarbeit zwischen den Junkerswerken in Dessau und dem Bauhaus, wo in Dessau die Devise galt: Kunst und Technik eine neue Einheit. Wo hat man sich gegenseitig beeinflusst, wo hat man zusammengearbeitet, wo kam man zu unterschiedlichen Lösungen?

Bauhaus und Junkers: 30.06. 14.00 bis 17.00 Uhr, Start: Tourist-Information; Ticketpreis: 18 €

Informationen und Buchung unter: visitdessau.de

Theater Open Air: Nabucco19.30 Uhr Mausoleum Dessau

Oper in vier Akten ─ konzertant

Musik von Giuseppe Verdi, Libretto von Temistocle Solera (In italienischer Sprache)

Gott gegen Gott, Volk gegen Volk. Oder: Israeliten gegen Babylonier, einschließlich ihrer jeweiligen Götter. Aber im Auge des Sturmes entsteht die Liebe, die sich nicht hinter den Feindeslinien einreiht. Die Töchter Nabuccos lieben beide den Israeliten Ismaele. Als dieser sich für Fenena entscheidet, die bei den Israeliten als babylonische Geisel gefangen gehalten wird, erklärt die abgewiesene Schwester Abigaille ihre Familie, Ismaele, ja, die ganze Welt zu ihren Feinden. Sie entreißt ihrem verwirrten Vater Nabucco die Krone und beginnt einen Rachefeldzug. Dabei ist sie bereit, die Vernichtung der Israeliten in Kauf zu nehmen. Nabucco war Verdis erster großer Erfolg und sein Durchbruch. Norditalien wurde zu dieser Zeit von den Österreichern regiert, und die Italiener in der Mailänder Scala, die seine Oper sahen, identifizierten sich mit den gefangenen Israeliten. Den berühmten Gefangenenchor Flieg, Gedanke/Va, pensiero hörte man bald überall auf der Straße, er wurde später zur inoffiziellen Hymne Italiens. Doch auch die Musik, mit der der junge Verdi in seiner dritten Oper schlagartig zu einem eigenen Stil fand, überwältigte das Publikum. Dem eleganten Belcanto-Gesang seiner Zeit, wie er ihn von Bellini und Donizetti geerbt hatte, versetzte Verdi einen regelrechten Stromschlag und riss die Menschen mit unbekannter Energie und Kraft von den Sitzen. Bis heute hat diese urwüchsige Kraft in Verdis Nabucco nichts von ihrer Wirkung verloren. Die feurigen Rhythmen und zugespitzten Kontraste der Partitur setzten Machtgier, Fanatismus, Hass und Wahnsinn, aber auch Liebe in gleißendes musikalisches Licht.

Eine Kooperation mit dem Tierpark Dessau.

Aufführungen:

  • Donnerstag, 27.6.2019 — 19.30 Uhr
  • Samstag, 29.6.2019 — 19.30 Uhr
  • Sonntag, 30.6.2019 — 19.30 Uhr

Karten sind in der Tourist-Information erhältlich.

Informationen unter: anhaltisches-theater.de

JULI

* freie Termine sind hinterlegt

1

Mo

Tagestipp: Ein Besuch bei Tante Ju im TechnikmuseumTechnikmuseum Hugo Junkers

Der Name des Ingenieurs und Technikvisionärs Hugo Junkers ist ebenso untrennbar mit Dessau verbunden wie das Bauhaus. Die Ju 52, gerne „Tante Ju“ genannt, gehört zu den berühmtesten Flugzeugen. Das Technikmuseum „Hugo Junkers“ Dessau auf dem Gelände der ehemaligen Junkers-Flugzeug- und Motorenwerke gibt einen Einblick in Junkers‘ Lebenswerk und technische Spitzenleistungen des frühen 20. Jahrhunderts. Dies ist immer einen Besuch wert, gerade im Jubiläumsjahr „100 Jahre Erstflug einer Junkers F13“.

Informationen unter: technikmuseum-dessau.org

2

Di

Tagestipp: Ein Besuch im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Roßlau (nur dienstags)Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Roßlau

Nicht nur für Touristen ein Tagestipp: Das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum präsentiert die Geschichte der Elbe-Schifffahrt und die über 145-jährige Tradition des Schiffbaus in Roßlau mit Schiffsmodellen und Ausrüstungsgegenständen der Schifffahrt. Nach dem Neubeginn als Roßlauer Schiffswerft im Jahr 1946 wurden bis 1993 mehr als 800 Schiffe, darunter 525 Seeschiffe mit insgesamt 197.000 Bruttoregistertonnen gebaut. Schiffe aus Roßlau befahren Binnen- und Küstengewässer auf vier Erdteilen. Das Museum zeigt auch Modelle der ersten Tragflügelboote der Welt.

Informationen unter: visitdessau.de

3

Mi

Kulinarischer Bauhaus-Abend (Anmeldung bis 28.6.) 17.00 Uhr Kochatelier Günther

Essen wie die Bauhausmeister – Showkochen und selber anrichten

Menü:

  • Gruß aus der Küche
  • Reissuppe aus Tomatensugo mit gepökeltem Fleisch
  • Deftiger Schweinebraten mit Rotweinsauce
  • Überbackenes Eis

Informationen und Anmeldung unter: kochatelier.info

Musikschule Kurt Weill: JAZZ`n`POP Session Volume 219.00 Uhr bistro bauhaus dessau

Am 3. Juli 2019 lädt die Kurt-Weill Musikschule Dessau zur zweiten Auflage der Jazz’n’Pop Session im Klub im Bauhaus ein. An diesem Abend präsentieren sich die Schüler aus dem Jazz und Pop Bereich der Musikschule in Bandformationen und bieten einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend. In ungezwungener Atmosphäre sind im Anschluss aktuelle, ehemalige sowie zukünftige Schüler der Musikschule herzlich zur Session eingeladen.

Eintritt frei!

4

Do

Lesereihe "Der neue Mensch"19.00 Uhr Laurentiushalle der Anhaltischen Diakonissenanstalt

Texte von: ERNST JUENGER „DER ARBEITER, HERRSCHAFT UND GESTALT“
BERTOLT BRECHT „BAAL“

Mit seinem Essay "Der Arbeiter. Herrschaft und Gestalt" präsentierte Ernst Jünger (1895–1998) im Jahr 1932 einen Text, der die proletarische Kraft zur elitären, zerstörerischen Macht gegen die bürgerliche Gesellschaft aufbaut. Aus der Ablehnung von Individuum und Liberalismus wird die Überlegenheit von Arbeitsstaat und -plan hergeleitet – und ein Bild entworfen, das in seiner Begründung auch Bauhaus-Ideale wie die massentaugliche Ästhetik umdeutet. Einen ganz anderen Menschen entwirft Bertolt Brecht (1898–1956) in seinem Frühwerk Baal von 1918/19: den asozialen, genialischen Künstler, der mit seiner Wucht die bürgerliche Gesellschaft zugleich erschüttert und fasziniert – ein Solitär im Kontrast zur Masse.

„Der Neue Mensch“ ist eine Veranstaltungsreihe der Evangelischen Erwachsenenbildung der Evangelischen Landeskirche Anhalts in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen-Anhalt, dem Kulturbüro des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Stadt Dessau-Roßlau, dem Anhaltischen Theater und der Stiftung Bauhaus Dessau. Die Lesungen werden vom Offenen Kanal Dessau aufgezeichnet und ausgestrahlt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Informationen unter: landeskirche-anhalts.de/derneuemensch

5

Fr

LeopoldsfestInnenstadt Dessau

Russischer Musiksommer - Konzert mit Absolventen des Musikkonservatoriums 19.30 Uhr Melanchthonkirche Dessau-Alten

6

Sa

LeopoldsfestInnenstadt Dessau

Sommerkonzert "Dessauer Klavier-Trio"18.30 Uhr Schloss Mosigkau

7

So

LeopoldsfestInnenstadt Dessau

8

Mo

Beginn Sommerzirkus Raxli-Faxli (8.7.-19.7.)10.00 Uhr Stadtpark Dessau

Bauhaus-Kulinarik15.00 Uhr Kulturkiosk Marktplatz Dessau

9

Di

Vorlesestunde im Stadtpark16.30 Uhr Bühne im Stadtpark Dessau

10

Mi

Ein Ausflug nach Ostasien im Schlosspark Mosigkau (Veranstaltung für Kinder)15.00 Uhr Schloss Mosigkau

11

Do

Führung Exotische Pflanzenschätze 16.30 Uhr Schloss Luisium

12

Fr

Campusfest 201915.00 Uhr Campus Dessau Hochschule Anhalt

13

Sa

Konzert: Walter Gropius meets Marlene Dietrich20.00 Uhr Kornhaus Dessau

14

So

Führung: Unsichtbare Orte11.00 Uhr Treffpunkt: Tourist-Information

Puppentheater: Caspar im Park - Bauhaus10011.00 Uhr Stadtpark Dessau

15

Mo

Führung: Aufbruch in die Moderne17.00 Uhr Treffpunkt: Restaurant Am Georgengarten

16

Di

Vorlesestunde im Stadtpark16.30 Uhr Bühne im Stadtpark Dessau

17

Mi

18

Do

19

Fr

Letzter Tag Sommerzirkus Raxli-Faxli (8.7.-19.7.)10.00 Uhr Stadtpark Dessau

20

Sa

Sport- und Familientag der Stadtwerke10.00 Uhr Marktplatz Dessau

Sommerkonzert: "Trio-Konzert" 18.30 Uhr Schloss Mosigkau

21

So

Puppentheater: Caspar im Park - Bauhaus10011.00 Uhr Stadtpark Dessau

Sommerkonzert - Lincolnshire Youth Symphony Orchestra20.00 Uhr Kirche St. Johannis Dessau

22

Mo

Tagestipp: KUNSTPROMENADEN dessau-rosslau (Open Air Gallery noch bis 8. Oktober)Stadtgebiet Dessau

Zeitgenössische Arbeiten von über 30 Künstlern aus der Region sind in der Dessauer Innenstadt vom 8. Juni – 8. Oktober zu entdecken. Die „Kunstpromenaden Dessau-Roßlau“ laden zum Spazieren und Flanieren in einer Freiraumgalerie ein, die von der Kavalierstraße im Stadtzentrum bis zur Friedensbrücke führt. Die „Kunstpromenaden“ basieren auf einem einfachen und flexiblen Galeriesystem, das barrierefrei und kostenlos für Besucher ist. Bei ihrer Premiere zeigt die Kunstgalerie im öffentlichen Raum unter dem Titel „Plan 2019“ zeigen, wie der Pioniergeist des historischen Bauhauses 100 Jahre nach seiner Gründung die Designer, Kunst- und Kulturschaffenden von heute beeinflusst.

Informationen unter: kunstpromenaden-dessau-rosslau.de

23

Di

Vorlesestunde im Stadtpark16.30 Uhr Bühne im Stadtpark Dessau

24

Mi

Kulinarischer Bauhaus-Abend "Essen wie die Meister"17.00 Uhr Stadtpark Dessau

Informationen unter: kochatelier.info

25

Do

Führung: Schloss Mosigkau – ein Lustschloss16.30 Uhr Schloss Mosigkau

Premiere Burgtheatersommer "Was Ihr Wollt" (25.7.-18.8.)20.00 Uhr Burg Roßlau

26

Fr

27

Sa

Premiere "Das kalte Herz" – Kindertheater nach Wilhelm Hauff (27.7.-18.8., immer Sa+So)15.00 Uhr Burg Roßlau

Konzert Dessau Allstars18.00 Uhr Festwiese Kraftwerk

28

So

Radtour: Unsichtbare Orte - Bauhaus und Kulinarik11.00 Uhr Start: Lily’s Genusswerkstatt

Konzert "…und sonntags ins Luisium" – Streichtrio 10.30 Uhr Schlosspark Luisium

29

Mo

30

Di

31

Mi

Öffentliche Buchlesung "Sophies Vermächtnis" nach dem Buch von Ingeborg Prior18.30 Uhr Stadtarchiv Dessau (Lange Gasse)

AUGUST

* freie Termine sind hinterlegt

1

Do

Führung "Exotische Pflanzenschätze"16.30 Uhr Schloss Mosigkau

2

Fr

Messe LebensArt10.00 Uhr Stadtpark Dessau

17. WalderseefestFestwiese Waldersee

3

Sa

Messe LebensArt10.00 Uhr Stadtpark Dessau

17. WalderseefestFestwiese Waldersee

4

So

Messe LebensArt10.00 Uhr Stadtpark Dessau

5

Mo

6

Di

7

Mi

8

Do

9

Fr

Peter Hacks "Rosie träumt": Legende in fünf Aufzügen nach Hrosvith von Gandersheim | Eine Produktion des Theater Provinz Kosmos (9.-11.8.)19.00 Uhr Georgengarten

10

Sa

GartenreichtagDessau-Wörlitzer Gartenreich

Konzert "…und sonntags ins Luisium" – Friedrich-Schneider-Chor 10.30 Uhr Schlosspark Luisium

11

So

Familienevent der Spielplatzinitiative Dessau "PAPP-BAU-HAUS"15.00 Uhr Marktplatz Dessau

12

Mo

Führung: Aufbruch in die Moderne17.00 Uhr Treffpunkt: Restaurant Am Georgengarten

Stadtparksommerkino20.30 Uhr Stadtpark Dessau

13

Di

Stadtparksommerkino20.30 Uhr Stadtpark Dessau

14

Mi

Stadtparksommerkino20.30 Uhr Stadtpark Dessau

15

Do

Radtour: Unsichtbare Orte - Bauhaus und Theater18.00 Uhr Start: Tourist-Information

Stadtparksommerkino20.30 Uhr Stadtpark Dessau

16

Fr

Orientalischer Abend - ein Gartenfest20.00 Uhr Villa Krötenhof

17

Sa

Kultur auf Bauhaustour. Der Bauhaus-Radweg modern inszeniert für Groß und Klein14.00 Uhr Start Johannbau (14km Radtour Südschleife)

Stadtparksommerkino20.30 Uhr Stadtpark Dessau

18

So

Führung: Unsichtbare Orte11.00 Uhr Treffpunkt: Tourist-Information

Letzte Vorstellung: Burgtheatersommer "Was Ihr Wollt" (25.7.-18.8.)20.00 Uhr Burg Roßlau

19

Mo

20

Di

Eröffnung der Bauhaus-Ausstellung von Rosel Klein mit den Zirkeln "Künstlerisches Amateurschaffen" der Volkshochschule (ab 20.8.)15.00 Uhr Volkshochchule Dessau-Roßlau

21

Mi

Natur erleben und gestalten - Workshop für Kinder mit Gabi SchönherrFlussbad Rehsumpf

Junkers meets Bauhaus - After work SchnupperpaddelnLeopoldshafen

Bauhaus - Kulinarik "Essen wie die Meister" (BBQ-Abend)17.00 Uhr Stadtpark Dessau

22

Do

Konzertreihe: Golfklang meets BauhausVeranstaltungszentrum Golfpark Dessau

23

Fr

Lichterfest am ViereckteichGeorgengarten Dessau

24

Sa

Themenfahrt mit der historischen Tram: Stadtgeschichtsfahrt14.00 Uhr Start: Hauptbahnhof Dessau

Konzert BIGFOOT20.30 Uhr "Grüner Baum" Dessau-Kochstedt

25

So

Konzert "…und sonntags ins Luisium" – VielSaitigkeiten 10.30 Uhr Schlosspark Luisium

Kultur auf Bauhaustour. Der Bauhaus-Radweg modern inszeniert für Groß und Klein15.00 Uhr Start: Bauhausgebäude (9km Radtour Nordschleife)

26

Mo

27

Di

Vortrag: Vom Kornspeicher zur Modernen Gaststätte Kornhaus (Werner Wichmann) 19.00 Uhr Archivverbund Dessau

28

Mi

Natur erleben und gestalten - Workshop für Kinder mit Gabi SchönherrFlussbad Rehsumpf

Schülerführung "Siedlung Törten" & Der Sternenhimmel zu Gropius Zeiten (mit Anmeldung)18.30 Uhr Walter-Gropius-Gymnasium /Planetarium Dessau

29

Do

Heimat-und Schifferfest (bis 1.9.)Roßlau

Lesereihe "Der neue Mensch"19.00 Uhr Orangerie Schloss Georgium

30

Fr

90 Jahre DB Fahrzeuginstandhaltung: Festkonzert (Vorverkauf nur im Rathaus-Center Dessau)19.00 Uhr DB Werk Dessau

31

Sa

90 Jahre DB Fahrzeuginstandhaltung: Tag der offenen Tür10.00 Uhr DB Werk Dessau

SEPTEMBER

* freie Termine sind hinterlegt

Festkonzert 125 Jahre Anhaltische Diakonissenanstalt 17.00 Uhr Laurentiushalle der ADA

1

So

Weißes Picknick14.00 Uhr Stadtpark Dessau

2

Mo

3

Di

Vortrag: 100 Jahre Bauhaus - 100 Jahre Volkshochschule (Michael Münchow)15.30 Uhr Volkshochschule Dessau-Roßlau

4

Mi

Führung: Ises Goldene Zwanziger Jahre - Ein Stadtrundgang mit Ise Gropius17.00 Uhr Treffpunkt: Tourist-Information

5

Do

Philan on Air (mit Anmeldung)Dachterrasse des Sport- und Kurshauses Gymnasium Philanthropinum

6

Fr

Vortrag: Das Bauhaus und die Esoterik (Kirchenpräsident Joachim Liebig)19.30 Uhr Historisches Arbeitsamt

7

Sa

Bauhaus-Oldtimer-Rallye10.00 Uhr Treffpunkt: Marktplatz Dessau

Eröffnungskonzert zur 225. Spielzeit - Theater Open Air19.00 Uhr Vorplatz Anhaltisches Theater Dessau

8

So

Eröffnung Bauhaus Museum DessauBauhaus Museum Dessau

Konzertreihe: Golfklang meets BauhausVeranstaltungszentrum Golfpark Dessau

Festtafel „100 Tische“

Am 1. Juni 2019 von 18 – 21 Uhr bildete das Tafelformat "100 Tische" den Auftakt des Stadtsommers100. An 100 Tischen auf der Kavalierstraße von der Post in Richtung Naturkundemuseum starteten wir in die heiße Phase des Bauhausjubiläums. Akteure der kommenden 100 Tage, Vereine, Institutionen und Initiativen der Stadt sowie Privatpersonen luden die Gäste herzlich ein, Platz zu nehmen, ins Gespräch zu kommen und sich über das Jubiläum auszutauschen.

Das Tafelformat zeigte erneut eine gastfreundliche und tolerante Stadt, stand aber auch für die aktive Zeit der Bauhäusler, die sich in das Stadtleben integrierten und die Stadtkultur bereicherten.